Neue Suche

Sollten Sie mit den Suchergebnissen nicht zufrieden sein, starten Sie bitte eine neue Suchabfrage.

279 Suchergebnisse für:

11

10219 N: Einfluss von verfahrens- und textilspezifischen Parametern auf die qualitative und quantitative Zusammensetzung der Emissionen von KWL-Reinigungsanlagen in Textilreinigungsbetrieben mit dem Ziel der Investitionsrisikoabschätzung und der Konzeption von Überwachungsmethoden

Der für die KWL-Reinigungstechnik bei Beginn des vorliegenden Forschungsprojektes vorliegende Kenntnisstand über Zusammenhänge zwischen KWL-Emissionen und verfahrens-, maschinen- und textilspezifischen Parametern war unzureichend. Dies führt zu wirtschaftlichen Nachteilen für Chemischreinigungsbetriebe, die sich für die KWL-Technik entscheiden wollten, da Investitionsentscheidungen erschwert wurden und Unwägbarkeiten in Form unnötiger und zum Teil kostenaufwendiger Auflagen bei Umwelt- und Arbeitsschutz […]

12

11127: Selbstoptimierendes Abreinigungsverfahren für filternde Abscheider

Das Forschungsvorhaben unterteilte sich in die zwei Hauptaufgaben: • Erprobung der Blähschlauchregenerierung und deren Vergleich mit der Druckluftimpulsregenerierung • Entwicklung und Erprobung einer Mikroprozesssteuerung, mit deren Hilfe der Energieverbrauch und die Reingasemissionen des filternden Abscheiders gesenkt werden kann. Die Erprobung der beiden Regenerierungsvarianten erfolgte zum einen im Versuchsfeld des ILK Dresden unter Technikumsbedingungen. Die Versuchsstandsbedingungen […]

13

10791: Entwicklung neuer Filtermedien zur Optimierung des Abscheideverhaltens von physiologisch-biologisch aktiven Substanzen in “laminar-air-flow”-Bänken

Die wesentlichen Ziele des Forschungsprojektes waren die Verbesserung des Personenschutzes von Sicherheitswerkbänken beim Umfang mit physiologisch-biologischen Substanzen, die Vermeidung einer Kontamination der Umwelt mit diesen Substanzen sowie eine vereinfachte Entsorgung der neuen Adsorptiv-Reaktiv-Filter aus den Sicherheitswerkbänken. Am Beispiel der Zytostatika wurde untersucht, inwieweit das Verdampfen dieser physiologisch-biologisch aktiven Substanzen während des Umganges innerhalb einer Sicherheitswerkbank […]

14

10596: Optimierung von UV-Oxidationsreaktoren durch Einsatz von Photokatalysatoren

Ziel des durchgeführten Forschungsvorhabens war es, ein UV-Oxidationsverfahren auf Basis von Quecksilberniederdruckstrahlern (ND-Strahlern) unter Nutzung der photokatalytischen Wirkung von TiO² zu entwickeln und einen Effizienzvergleich des optimierten Verfahrens mit der konventionellen Variante auf Basis von Quecksilbermitteldruckstrahlern (MD-Strahlern) durchzuführen. Hierzu wurden im Rahmen von Voruntersuchungen zunächst verfahrenstechnische Grundlagen und Vorgehensweisen zur Erzeugung beständiger TiO²-Coatings auf Oberflächen […]

15

11472: Untersuchungen zur Stofftrennung in Verfahrenskombination aus Membranbrennstufe und Kristallisation

Bei der Aufbereitung von Elektrolytlösungen mittels Nanofiltration werden mehrwertige Ionen selektiv von der Membran zurückgehalten. Dieser Effekt lässt sich zur Abscheidung von schwerlöslichen Salzen, wie z.B. Härtebildnern, aus wässrigen Lösungen nutzen. Durch die Kombination der Nanofiltration mit einem Kristallisationsprozess ist eine Abtrennung von schwerlöslichen Salzen in kristalliner Form – ohne den Einsatz thermischer Energie oder […]

16

10924 N: Wärmeintegration bei Batchprozessen

Forschungsziel war die wissenschaftliche Erforschung der Wärmeintegration bei „Batch“-Prozessen und ihre Analyse durch eine systematische, computergestützte Methode. Ausgehend von der thermodynamischen Pinch-Methode und dem algo-rithmischen OMNIUM-Verfahren wurde ein neues Verfahren zur Wärmeintegration bei „Batch“-Prozessen entwickelt. Dabei dient die Pinch-Methode zur Bereitstellung von Energiezielen, insbesondere der exergetischen Qualität des Netzwerkes maxi-maler Wärmeintegration. Das OMNIUM-Verfahren bietet den […]

17

11755 N: Entwicklung eines Festbettvergasers mit kombinierter Gleichstrom/ Gegenstromführung zur thermischen Nutzung von Biobrennstoffen

Die verstärkte energetische Nutzung von Biomasse, insbesondere von Holz, ist eine der wesentlichen Säulen, um die Vorgaben und nationalen Verpflichtungen der Klimakonferenz von Kyoto zu erfüllen. Es ist eine der vordringlichen Aufgaben, durch eine Intensivierung der Forschung und Technologie(weiter)entwicklung, die energetische Nutzung des Rohstoffes Holz gegenüber den herkömmlichen, nicht CO²-neutralen Energieträgern konkurrenzfähig zu gestalten. Dabei […]

18

11902: Rückgewinnung von Bearbeitungsölen aus Schleifschlämmen und Anschwemmschlämmen der metallverarbeitenden Industrie

Die bei der Bearbeitung von Metallwerkstücken anfallenden Schleifschlämme müssen vor der weiteren Verwertung von ölhaltigen Anhaftungen befreit werden. Im Vorhaben konnte gezeigt werden, daß die Entölung der Schleifschlämme und die anschließende Aufbereitung der abgetrennten Flüssigphase mit der eingesetzten Anlagentechnik möglich ist. Kernstück der neuen Reinigungsanlage ist ein Senkrechtschneckenförderer, der es ermöglicht, die Schleifschlämme senkrecht nach […]

19

11473: Vermeidung und Beherrschung von Inkrustationen in Drainageleitungen von Sonderabfalldeponien

Es wurden Wege zur Verminderung von Inkrustationen in Entwässerungssystemen von Sonderabfalldeponien untersucht. Durch kontrollierte Veränderung der Sickerwasserzusammensetzung innerhalb des Drainagerohres sollte die Bildung von Inkrustationen unterbunden oder abgeschwächt werden. In eigens entwickelten Versuchsständen wurde die Inkrustationsbildung vor Ort an einer Deponie untersucht und dabei folgende Vermeidungsmaßnahmen erprobt: • Verdünnung des Sickerwassers mit carbonat- bzw. calciumarmem […]

20

11451: Feldtest und Methodenhandbuch für Schnellerkennungsmethoden für Holzkontaminationen

Im Rahmen des AiF-Projektes wurden Schnellerkennungsmethoden zum Nachweis typischer Markerelemente oder –verbindungen für Holzschutzmittel in Gebrauchtholz weiterentwickelt und einem Praxistest bei einem Gebrauchtholzaufbereiter unterzogen. Die Ergebnisse der Untersuchungen sind in diesem Abschlussbericht dokumentiert, der die Vorlage für ein Methodenhandbuch darstellt, das potentiellen Anwendern der untersuchten Schnellerkennungsmethoden als Praxisleitfaden dienen soll. Für die Röntgen-Fluoreszenz-Analytik (RFA) wurde […]