Einträge von Gerhard Rapp

Identifikation von oxidativen Schäden an Membranen

Identifikation von oxidativen Schäden an Membranen Im Frühjahr 2022 sind die Arbeiten am ZIM-Projekt zur Identifikation von oxidativen Schäden an Membranen mit dem Projektpartner nanoAnalytics GmbH gestartet. Schäden an Membranen und Membranmodule können die Leistung des gesamten Prozesses beeinträchtigen. Insbesondere oxidative Schäden stellen einen großen Anteil der potentiellen Membranschäden dar. Die zweifelsfreie Identifikation der Schäden […]

Auswirkungen landwirtschaftlicher Mulchfolien auf terrestrische Ökosysteme – Online-Abschlusskonferenz des Projekts iMulch

Auswirkungen landwirtschaftlicher Mulchfolien auf terrestrische Ökosysteme – Online-Abschlusskonferenz des Projekts iMulch Kunststoffemissionen durch Mulchfolien, die zwecks Ertragssteigerung und aufgrund klimatischer Veränderungen immer häufiger auf landwirtschaftlichen Flächen zum Einsatz kommen, stellen eine große Herausforderung für Anwender und Umwelt dar. Die Forschenden des Projekts iMulch widmeten sich dieser Thematik und entwickelten einen Prüfstand, mit dem erdölbasierte und […]

Evaluierung der Industriellen Gemeinschaftsforschung

Die Expertenkommission Forschung und Innovation (EFI) überreichte am 9. März 2022 das aktuelle Jahresgutachten an die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Bettina Stark-Watzinger. Das Gutachten nimmt insbesondere zu forschungs- und innovationspolitischen Vorhaben der Ampel-Koalition Stellung. So deckten sich die der Deutschen Agentur für Transfer und Innovation (DATI) zugedachten Aufgaben in weiten Teilen mit denen, für […]

Forschungskompetenzen zur nachhaltigen Wasserwirtschaft gebündelt

Klimaschutz und nachhaltige Wasserwirtschaft sind untrennbar verbunden, um gesellschaftliche und wirtschaftliche Zukunft zu sichern. Ausgereifte Technologien in diesem Bereich entstehen, wenn Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft optimal kooperieren können. Die Forschungsallianzen der AiF (Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen „Otto von Guericke“ e.V.) leisten als interdisziplinäre und branchenübergreifende Verbünde wichtige Beiträge zur Entwicklung von nachhaltigen Produkten […]

Staatssekretär Dirk Günnewig (MKW-NRW) und JRF-Vorstandsmitglieder besichtigen Technikumsanlagen am IUTA

Dirk Günnewig, Staatssekretär im Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen (MKW-NRW) traf sich am Donnerstag, den 13. Januar 2022, mit Vorstandsmitgliedern der Johannes-Rau-Forschungsgemeinschaft (JRF) und des Instituts für Energie- und Umwelttechnik (IUTA) am IUTA in Duisburg, um sich über die Verknüpfung von Wissenschaft und Praxis zu informieren. Besonderes Interesse galt der Forschung für die […]

25. Otto-von-Guericke-Preis für Stromverteiler aus der Papiermaschine

Die Energieversorgung steht vor einer dramatischen Wende. Grüner Wasserstoff gilt dabei als großer Hoffnungsträger. Ein Forschungsprojekt, das von den AiF-Forschungsvereinigungen Institut für Energie- und Umwelttechnik e.V. (IUTA) und Papiertechnische Stiftung Heidenau (PTS) begleitet wurde, hat den mit 10.000 Euro dotierten 25. Otto-von-Guericke-Preis gewonnen. Dieser Preis wird an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler für besondere Innovationsleistungen auf dem […]

Power-to-X-Anlagen an Thermischen Abfallbehandlungsanlagen

Power-to-X-Anlagen an Thermischen Abfallbehandlungsanlagen Seit dem 1. November 2021 bearbeitet IUTA das INNO-KOM Vorhaben „Multi-kriterielle Optimierung der nachhaltigen Technologieauswahl für die Integration von PtX-Anlagen an Thermischen Abfallbehandlungsanlagen“. Ziel ist es, die Betreiber von Thermischen Abfallbehandlungsanlagen (TAB) mit der Entwicklung eines auf Microsoft Excel® basierenden Softwaretools bei Investitionsentscheidungen in Power-to-X-Anlagen zu unterstützen. Vor dem Hintergrund sich […]

12. IUTA-FiltrationsTag am 9. November 2021

Die aktuelle Corona-Pandemie hat die Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und nicht zuletzt die Bevölkerung vor völlig neue Herausforderungen gestellt. Nach der anfänglichen Unsicherheit zu den Übertragungswegen von SARS-CoV-2 stellte sich sehr bald heraus, dass insbesondere luftgetragene Viren wesentlich zum Infektionsgeschehen beitragen und entsprechend lufthygienische Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie ergriffen werden müssen. Diese Erkenntnisse riefen die […]

Synthese komplexer Nanomaterialien im Pilotmaßstab – Teilprojekt 6 wird fortgesetzt

Synthese komplexer Nanomaterialien im Pilotmaßstab – Teilprojekt 6 der DFG-Forschungsgruppe 2284 „Modellbasierte skalierbare Gasphasensynthese komplexer Nanopartikel“ In seiner Sitzung am 23.09.2021 bewilligte der Senat der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) zum zweiten Mal eine weitere Förderung der Forschungsgruppe 2284 (FOR2284). Damit können am IUTA die erfolgreichen Arbeiten zur Synthese komplexer Nanomaterialien im Pilotmaßstab in Teilprojekt 6 der […]

Prüfung von Adsorptionsfiltern gegenüber polaren VOC und Bewertung des Leistungsvermögens gegenüber Schadgasen

Das Projekt „Prüfung von Adsorptionsfiltern gegenüber polaren VOC und Bewertung des Leistungsvermögens gegenüber Schadgasen nach ISO 10121-3“ ist am 01.10.2021 gestartet. In den vergangenen Jahren kam es zu einer steigenden Nachfrage von Raumluftfiltern mit adsorptiver Wirkung und in Folge zur Standardisierung einer Prüfmethode für diese Filter (DIN EN ISO 10121, Teile 1 und 2). In zwei […]