AiF-FV-Nummer 98 ZBG

Entwicklung einer selbstreparierenden und überwachungsgeeigneten Dichtung für Rohrverbindungen im Kanalrohrbau


Status & Laufzeit

Abgeschlossen: 01.04.2003 bis 30.06.2005

Forschungsstellen

  • Fraunhofer Institut Umwelt-, Sicherheits-, Energietechnik UMSICHT
    Osterfelder Str. 3, 46047 Oberhausen
    http://www.umsicht.fhg.de

  • FITR Forschungsinstitut für Tief- und Rohrleitungsbau Weimar e.V.
    Georg-Haar-Str. 5, 99427 Weimar
    http://www.fitr.de

Zusammenfassung

Im Rahmen des Forschungsprojekts wurde eine selbstreparierende und überwachungsgeeignete Dichtung für Rohrverbindungen im Kanalrohrbau entwickelt. Ausgehend von der Konzeption des Dichtungssystems wurden die einzelnen Komponenten der Dichtung (Dichtungskern, Dichtungsmantel, Transportvlies) entwickelt und optimiert. Die Komponenten wurden im Rahmen der Arbeiten hinsichtlich der charakteristischen Eigenschaften unter-sucht und eine Datenbasis zur Anpassung des Dichtungssystems auf äußere Randbedingungen geschaffen. Anschließend wurde das Dichtungssystem in Vorversuchen getestet und eine Optimierung der Gesamtkonzeption der Dichtung durchgeführt. In Zusammenarbeit mit dem Projektbeleitenden Ausschuss wurden die Ergebnisse der Vorversuche bei der Entwicklung von Praxisfunktionsmustern umgesetzt. Die Praxisfunktionsmuster wurden an einer Betonkanalrohrverbindung überprüft. Der Nachweis zur Funktion des entwickelten Dichtungssystems wurde im Rahmen des Vorhabens erfolgreich geführt. Das entwickelte Dichtungssystem ist bei der Instandsetzung und Neuverlegung von KanaIrohren, Schachtsystemen und Anschlussleitungen sowie im Bereich des Ingenieurbaus anwendbar.

Förderhinweis

Das Forschungsvorhaben der Forschungsvereinigung Umwelttechnik wird über die AiF im Rahmen des Programms zur Förderung der Industriellen Gemeinschaftsforschung und -entwicklung (IGF) vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert.

Dokumente