AiF-FV-Nummer 22166

Entwicklung eines Spielifizierungkonzepts für KMU zur Motivation von Mitarbeitern zur dauerhaften Nutzung von Smart Home Energy Management Systemen im betrieblichen Umfeld


Status & Laufzeit

Ausstehend

Forschungsstellen

  • Technische Universität München Forschungsinstitut Unternehmensführung, Logistik und Produktion
    Leopoldstr. 145, 80804 München
    http://www.bwl.wi.tum.de

  • Technische Universität München Lehrstuhl für Strategie und Organisation
    Arcisstraße 21, 80333 München
    http://www.strategie.wi.tum.de

Zusammenfassung

Im Kontext der Energiewende hat die deutsche Bundesregierung Ziele zur Senkung des Energiebedarfs in Deutschland definiert. Eine Möglichkeit hierzu besteht in der effizienteren Nutzung der verwendeten Ressourcen. Intelligente Energiemanagementsysteme, sogenannte Smart Home Energy Management Systeme (SHEM), werten meteorologische Daten, Bewegungsdaten der Bewohner sowie Energiepreisänderungen aus. Auf Basis dieser Daten erfolgt die bedarfsorientierte und optimierte Steuerung von Verbrauchern im Gebäudebereich. Die effektive Nutzung dieser Systeme erfordert jedoch einen entsprechenden Einsatz von Seiten der Anwender. Im Fall von gewerblich genutzten Immobilien müsste somit jeder Mitarbeiter einen Beitrag zur Realisierung von energetischen Einsparungen leisten. Während die Nutzung eines SHEM-Systems im privaten Bereich einen finanziellen Mehrwert für den Anwender schafft, entfällt dieser monetäre Anreiz für den Mitarbeiter in einer gewerblich genutzten Immobilie. Für diesen bleibt somit nur der ideelle Wert, der durch die Verringerung des eigenen, ökologischen Fußabdruckes entsteht. Es besteht somit die Notwendigkeit, die Mitarbeiter in KMU auf andere Weise zur Nutzung des SHEM-Systems zu motivieren. Eine Möglichkeit, eine derartige Motivation zu erzeugen, besteht in der Verwendung eines Spielifizierungskonzepts in Verbindung mit einem intelligenten Energiemanagementsystem. Das Ziel besteht in der Entwicklung eines Konzepts für die Integration von SHEM-Systemen in Unternehmen in Verbindung mit der Entwicklung eines Konzeptes zur Spielifizierung der Anwendung eines SHEM-Systems. Dieses soll in einen Software-Demonstrator überführt werden, um eine einfache Anwendung der Forschungsergebnisse zu ermöglichen. Durch die Anwendung der Software und die damit bessere Integration der Mitarbeiter wird eine Steigerung der Energieeffizienz sowie eine bessere Nutzung von Ressourcen in KMU erreicht.