AiF-FV-Nummer 19991 N

Entwicklung und Validierung standardisierbarer Prüfmethoden zur realitätsnahen Bewertung mobiler Raumluftreiniger für gasförmige und partikuläre Schadstoffe


Status & Laufzeit

Ausstehend

Forschungsstellen

  • Institut für Energie- und Umwelttechnik e.V.
    Bliersheimer Str. 60, 47229 Duisburg
    http://www.iuta.de

  • Universität Duisburg-Essen Fakultät Ingenieurwissenschaften Institut für Verbrennung und Gasdynamik Verbrennung und Gasdynamik
    Lotharstr. 1, 47048 Duisburg
    http://www.vug.uni-duisburg.de

Zusammenfassung

Mobile Raumluftreiniger stellen einen großen Wachstumsmarkt dar, der insbesondere durch die zunehmende Luftverschmutzung bei gleichzeitig wachsendem Gesundheitsbewusstsein und Wohlstand in den Schwellenländern getrieben wird. Zur Beurteilung des Leistungsvermögens von Raumluftreinigern gibt es zurzeit unterschiedliche nationale Normen, die sich jedoch in ihren Prüfbedingungen teils erheblich unterscheiden. Deshalb wurde bei der ISO im Sinne einer globalen Harmonisierung der Standards das Projekt ISO/PWI 17970 „Measurement of the performance of portable room air cleaners“ initiiert. Ziel des Forschungsvorhabens ist es, basierend auf wissenschaftlichen Untersuchungen zu relevanten Teilaspekten der Partikelabscheidung und Adsorption durch Raumluftreiniger Prüfmethoden zu entwickeln, um daraus konkrete Vorschläge für den Normentwurf abzuleiten. Im Zentrum der hier vorgesehenen Untersuchungen steht zunächst der Vergleich der Abscheideeffizienz für verschiedene Testaerosole und -gase. Dabei werden zum einen die Filter in einem Prüfstand, zum anderen komplette Raumluftreiniger in einer Testkammer untersucht. Weiterhin werden verschiedene Alterungsmethoden sowie der Einfluss der klimatischen Bedingungen betrachtet. Um die Übertragbarkeit von standardisierten Messungen auf den realen Einsatz zu bewerten, wird die Effizienz der Raumluftreiniger für reale Umweltaerosole ermittelt, begleitet von Messungen und Simulationen in bewohnten Räumen. Die Projektergebnisse werden den Herstellern von Raumluftreinigern und Filtern eine Basis bieten, ihre Produkte zu optimieren. Vor dem Hintergrund der anstehenden Normungsbestrebungen werden sich die im Projekt beteiligten Unternehmen zudem einen Erkenntnisvorsprung und damit einen Wettbewerbsvorteil bei der zukünftigen Vermarktung ihrer Produkte verschaffen.