AiF-FV-Nummer 16072 BG

Entwicklung einer Methode zur Qualitätssicherung bei der Fertigung von Bipolarplatten für Brennstoffzellen


Status & Laufzeit

Abgeschlossen: 01.05.2009 bis 31.07.2011

Forschungsstellen

Zusammenfassung

Mit Hilfe der digitalen Bildverarbeitung wurde eine Methodik zur optischen Qualitätskontrolle graphitischer Bipolarplatten entwickelt. Es sind eine Vielzahl signifikanter geometrischer und prozesstechnischer Fehler detektierbar und gleichzeitig Korrelationen zum Fertigungsverfahren deduzierbar. Die wesentlichen Ergebnisse wurden in Form einer Richtlinie festgehalten, welche der produzierenden (Brennstoffzellen-)Industrie als Werkzeug für weitere Adaptierungen der Methodik dient.

Förderhinweis

Das Forschungsvorhaben der Forschungsvereinigung Umwelttechnik wird über die AiF im Rahmen des Programms zur Förderung der Industriellen Gemeinschaftsforschung und -entwicklung (IGF) vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert.

Dokumente