AiF-FV-Nummer 15861 N

Simulation von Stofftransportprozessen in reaktiven Emulsionen am Beispiel der Biodieselherstellung - STIRE


Status & Laufzeit

Abgeschlossen: 01.01.2009 bis 31.12.2010

Forschungsstellen

Zusammenfassung

- Basierend auf Literaturdaten, Laborexperimenten sowie der dazugehörigen Analytik konnte ein mathematisches Modell zur gleichzeitigen Beschreibung von mikro- und makrokinetischen Einflüssen bei der Umesterung von Fetten und Ölen mit Methanol entwickelt werden. Dieses Modell lässt sich unabhängig von einer Simulationsumgebung anwenden und validieren. - Das entwickelte Modell wurde über eine flexible Schnittstelle (CAPE-OPEN Standard) in eine vorhandene Simulationsumgebung eingebunden. Die Entwicklung der Schnittstelle erfolgte dabei prototypisch und ist beliebig erweiterbar. - Im Rahmen des Projektes wurde methodisches Wissen am Beispiel der Umesterung von Fetten und Ölen mit einem Alkohol entwickelt. Auf Grund des methodischen Ansatzes ist eine Art „Reaktionstechnischer Baukasten“ entstanden, welcher sich auch auf andere Um- und Veresterungsreaktionen übertragen lässt, wie bspw. Schmiermittel, Kosmetik oder Nahrungsmittel. Der Baukasten umfasst dabei experimentelle, analytische sowie modelltechnische Werkzeuge zur Behandlung komplexer Reaktionssysteme, die insgesamt eine technische und wirtschaftliche Einschätzung eines Herstellungsprozesses erlauben. Die Modellentwicklung ist fallspezifisch und erfordert stets eine Anpassung an das vorliegende reaktionstechnische System, bspw. bezüglich der Basisdaten.

Förderhinweis

Das Forschungsvorhaben der Forschungsvereinigung Umwelttechnik wird über die AiF im Rahmen des Programms zur Förderung der Industriellen Gemeinschaftsforschung und -entwicklung (IGF) vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert.

Dokumente