AiF-FV-Nummer 13870 BG

Entwicklung eines Verfahrens zur Verarbeitung von Maisstärke zu geschäumten Produkten unter besonderer Berücksichtigung der Schaumbildung und des rheologischen Verhaltens in Abhängigkeit von Druck, Temperatur und Wassergehalt


Status & Laufzeit

Abgeschlossen: 01.02.2005 bis 31.01.2007

Forschungsstellen

Zusammenfassung

Die Einflussfaktoren auf die Schaumbildung sind im Wesentlichen der Feuchtegehalt, sowie Schmelze- und Werkzeugtemperatur. Der Effekt der Hydrophobierung durch ökologisch unbedenkliche Hydrophobierungsmittel ist messbar, wird jedoch durch andere Einflussgrößen überlagert. Prozessanpassungen und Neuentwicklungen lassen sich auf Grundlage der gewonnenen Ergebnisse, insbesondere für die Unternehmen des projektbegleitenden Ausschusses, zielorientiert planen und durchführen. Das Ziel des Vorhabens wurde erreicht.

Förderhinweis

Das Forschungsvorhaben der Forschungsvereinigung Umwelttechnik wird über die AiF im Rahmen des Programms zur Förderung der Industriellen Gemeinschaftsforschung und -entwicklung (IGF) vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert.

Dokumente