AiF-FV-Nummer 13526 N

Strategien zur Minderung von Aerosolpassagen aus der nassen Rauchgaswäsche auf der Grundlage theoretischer Modelle und experimenteller Validierung im technischen Maßstab


Status & Laufzeit

Abgeschlossen: 01.04.2003 bis 30.06.2005

Forschungsstellen

  • Institut für Energie- und Umwelttechnik e.V.
    Bliersheimer Str. 60, 47229 Duisburg
    http://www.iuta.de

  • Universität Duisburg-Essen Duisburg Fak 5, Abt. Maschinenbau Institut für Verfahrenstechnik/ Umwelttechnik
    Bismarckstr. 90, 47048 Duisburg
    http://www.uni-duisburg.de/FB7/FG15/

Zusammenfassung

Im Rahmen des AiF-Forschungsvorhabens wurde ein rigoroses Wärme- und Stoffübertragungsmodell zur Beschreibung der Prozesse in der nassen Rauchgaswäsche entwickelt. Neben einem Multokomponentenansatz wurde auch die Aerosolphase in dieses Modell einbezogen. Über die theoretischen Untersuchungen hinaus wurden umfangreiche experimentelle Untersuchungen an einer Technikumsanlage durchgeführt, die im Rahmen des Vorläufervorhabens aufgebaut wurde. Die Anlage wurde hinsichtlich der Partikelmesstechnik, Datenaufnahme und -auswertung durch Eigenentwicklungen mehrfach erweitert und modifiziert. Die gewonnenen Messergebnisse belegen das theoretisch prognostizierte Aerosolwachstum und dessen Abhängigkeit von verschiedenen Betriebszuständen bzw. Betriebsfahrweisen der Anlage, die direkt auf die Probleme der Praxis übertragen werden können. Das Ziel des Vorhabens wurde erreicht.

Förderhinweis

Das Forschungsvorhaben der Forschungsvereinigung Umwelttechnik wird über die AiF im Rahmen des Programms zur Förderung der Industriellen Gemeinschaftsforschung und -entwicklung (IGF) vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert.

Dokumente