Umkehrosmose – Prozesswasseraufbereitung

Umkehrosmose (UO) ist ein Aufbereitungsprozess, der sowohl zur Salzentfrachtung von Meerwässern, salzhaltigen Grundwässern und Oberflächenwässer zur Trinkwassererzeugung als auch für die Erzeugung von entsalzten Reinstwässern als Kesselspeisewasser, Kühlwasser und Rohwasser in der pharmazeutischen, der chemischen und der Halbleiterindustrie, in Laboratorien oder als Waschwasser und Rohwasser in der Getränkeindustrie genutzt wird.

Für die industrienahen Forschungsaktivitäten steht ein „Wassertechnikum“ mit einer Fläche von ca. 450 m² mit Umkehrosmoseanlagen für Wickelmodule (4 und 8 Zoll) bis zu 80 bar, welche modular mit diversen Dosier- und Vorfiltrationseinheiten und einem flexiblen Tanksystem kombiniert werden können. Die Anlagen entsprechen dem Industriestandard und sind zusätzlich speziell für Forschungs- und Entwicklungsarbeiten konzipiert, sodass einzelne Prozessströme bilanziert und bewertet sowie Anlagenmodifikationen einfach realisiert werden können.

Abb.: Umkehrosmoseanlagen im „Wassertechnikum“

Forschungsschwerpunkte

Untersuchungsmethoden zur Schadensfallbeurteilung an Membranmodulen

Stoffliche und energetische Kopplung mit anderen Aufbereitungsprozessen

Entwicklung und Implementierung von Onlinemessmethoden

Ausstattung:

– UO-Anlage 4 Zoll bis 20 bar (Edelstahl, PVC)

– UO-Anlage 4 Zoll bis 40 bar (Edelstahl)

– UO-Anlage 8 Zoll – mit Druckwechselmodul bis 80 bar (Edelstahl)

– UO-Anlage 8 Zoll – ohne Druckwechselmodul bis 20 bar (Edelstahl)

– Labormembrantestanlage für Flachmembranen (UO) bis zu 80 bar

– Dosiereinheiten und CIP-Stationen

– diverse Vorfilter

– Vorlagetanks mit je 2 m³ Fassungsvermögen und Pumpe (Qmax = 16m³/h)

– diverse Kreiselpumpen (Qmax = 4 bis 12 m³/h)

– Schlauchpumpen

– mobile Messgeräte für Standardparameter (pH, Leitfähigkeit, Temperatur, Redoxpotential, …)

Ansprechpartnerin

Dipl.-Ing. Franziska Blauth
bauth@iuta.de
Tel. 02065 / 418 – 217

Aktuelle Projekte

IGF-Forschungsprojekt 19074 N:
Entwicklung einer In-situ-Sulfitbestimmung in Meerwasser zur Optimierung des Chemikalieneinsatzes in Umkehrosmoseentsalzungsanlagen
Laufzeit: 01.03.2016 - 28.02.2019