Alternative Wertstoffrückgewinnung

In industriellen Fertigungsprozessen fallen die unterschiedlichsten flüssigen Reststoffströme an, deren wertvolle Inhaltsstoffe bei unspezifischer Entsorgung oftmals für immer verlorengehen. Am IUTA werden rentable und praxistaugliche Verfahren erarbeitet, um insbesondere die Potentiale an strategischen Metallen wieder in den Wirtschaftskreislauf zurückkehren zu lassen.

Der gemeinsame Nenner bei der Entwicklung alternativer Recyclingverfahren durch das IUTA besteht fast immer in der Kopplung und Vernetzung klassisch-chemischer Arbeitsschritte mit innovativen Ideen und Methoden. Ausgangspunkt für die Gestaltung einer Recyclingstrategie bildet stets die Betrachtung der intrinsisch verwertbaren Eigenschaften des Reststoffstroms, d. h. im Gegensatz zur üblichen Entsorgung stehen dessen sonst ungenutzte wertvolle Eigenschaften im Mittelpunkt. Diesen gedanklichen Ansatz verfolgen wir neben der Fokussierung auf marktfähigen Produkterhalt auch bei der damit einhergehenden Entgiftung der oft als gefährlich einzustufenden Eingangsströme. Im günstigsten Fall ergibt sich zusätzlich zur effizienten Aufarbeitung des betrachteten spezifischen Reststoffstroms eine Verfahrensplattform für ähnlich gelagerte Anwendungsfälle.

Einen Eindruck über den bisher beforschten Themenhorizont vermitteln die in Tabelle 1 aufgelisteten Forschungsvorhaben der jüngeren Vergangenheit.

Ansprechpartner

Dipl.-Chem., Dipl.-Ing. (FH) Frank Grüning
gruening@iuta.de
Tel. +49 2065 / 418 – 266

Aktuelle Projekte

IGF-Forschungsprojekt 14806 N:
Verwertung von Altbeizsäuren zur Aufarbeitung von Composite-Verpackungen (gemeinsam mit FhG Umsicht, Oberhausen; Produkte: Kupfer, Kaliumaluminiumalaun, Polyethylen-Reinfraktion)

IGF-Forschungsprojekt 17247 N:
Rückgewinnung von Wertmetallen aus wässrigen Reststoffströmen durch polyelektrolytfunktionalisierte Textilien (für den Otto-von-Guericke-Preis der AiF 2014 in die Endrunde von drei Finalisten nominiert; am 04.12.2014 Auszeichnung mit dem Deutschen Rohstoffeffizienzpreis des BMWi; gemeinsam mit DTNW, Krefeld;  Produkte: Palladium, diverse andere Edelmetalle)

PTJ-Forschungsprojekt 033R096C:
Separate Rückgewinnung von elementarem Zinn und Kupfer aus verbrauchten Zinn-Stripperlösungen der Leiterplattenindustrie (gemeinsam mit BECE-Chemie GmbH, Rheinböllen, Harmuth Entsorgung GmbH, Essen; r3-Programm; Produkte: Zinn, Kupfer, Kaliumsulfat, Kaliumaluminiumalaun)

ZIM-Forschungsprojekt KF2015451RE4:
Gewinnung von Chromalaun und elektrischer Energie aus Chrom(VI)-haltigen Reststoffströmen der gewerblichen Oberflächenbehandlung (gemeinsam mit Hartchrom GmbH, Karlsruhe; Produkte: Ammoniumchromalaun, elektrischer Gleichstrom)

Publikationen

Berger, C.; Grüning, F.; Berry, A.; Klein, H.-J.: „Separate Rückgewinnung von elementarem Zinn und Kupfer aus verbrauchten Zinn-Stripperlösungen der Leiterplattenindustrie“; WOMag 12, 2015, 4 – 6

Egenolf, B.; Erich, E.; Grüning, F.; Mrotzek, A.; Deerberg, G.: „Kombinierte Verwertung von Altbeizsäuren und Composite-Verpackungen zur Gewinnung von Kupferzementat“; Chemie Ingenieur Technik 81 (2009) 8, 1129

Egenolf, B.; Mrotzek, A.; Deerberg, G.; Erich, E.; Grüning, F.: „Urban Mining- Kupfergewinnung durch Zementation von Composite-Verpackungen und Altbeizsäuren“; Müll und Abfall 42 (2010) 9, 434

Erich, E.; Grüning, F.: „Einfache Methoden zur Metallrückgewinnung aus Abfallströmen“; ZVO-report (2010) 4, 28

Grüning, F.; Berry, A.; Kube, C.; Haep, S.; Berger, C.; Klein, H.-J.: „Separate Rückgewinnung von elementarem Zinn und Kupfer aus verbrauchten Zinn-Stripperlösungen der Leiterplattenindustrie“; Poster, Jahrestagung der ProcessNet- Fachgemeinschaften „Abfallbehandlung und Wertstoffrückgewinnung“, „Gasreinigung und Hochtemperaturtechnik“, 17./18.02.2014, Karlsruhe

Grüning, F.: „Separate Rückgewinnung von elementarem Zinn und Kupfer aus verbrauchten Zinn-Stripperlösungen der Leiterplattenindustrie“; Vortrag, r3-Abschlusskonferenz, 15./16.09.2015, Bonn

Opwis, K.; Mayer-Gall, T.; Gutmann, J.S.; Grüning, F.; Kube, C.; Erich, E.; Haep, S.: „Rückgewinnung von Wertmetallen mit polyelektrolyfunktionalisierten Textilien“; Technische Textilien 2 (2015), 84 – 87

Opwis, K.; Mayer-Gall, T.; Gutmann, J. S.; Grüning, F.; Kube, C.; Erich, E.; Haep, S.: “Recovery of noble metals by the use of polelectrolyte-functionalized textiles”; Technical Textiles 4 (2015), 198 – 201